Menu
Klavierunterricht

Hier finden sich die wichtigsten Hintergründe zu meiner Arbeit, dem Klavierunterricht.

Wie im Entree dieser Homepage zu lesen ist, bringe ich seit 2012 Kindern und auch Erwachsenen das Klavierspielen bei.

 

Ich arbeite freiberuflich, nicht jedoch bei mir zu Hause.

Ich unterrichte an den Nachmittagen an verschiedenen Schulen in Barth und Zingst. Des Weiteren bin ich hier im Umland, also an der Boddenküste, Fischland/Darss/Zingst und in Stralsund unterwegs und unterrichte Kinder und Erwachsene direkt zu Hause. Letzteres ist nachmittags, am frühen Abend, aber auch vormittags möglich. Ob es noch freie Unterrichtstermine gibt, entnehmen Sie bitte unter "Aktuelles".

Ich arbeite im Unterricht nach keinem starren Konzept, sondern versuche jeweils, mich an den Wünschen und Bedürfnissen meiner Schülerinnen und Schüler zu orientieren. Es gibt jedoch einige 'Grundpfeiler' - für Fingerfertigkeit und Kenntnisse in Noten, Harmonielehre und Rhythmik - die, quasi zum Aufwärmen, (Tonleitern, Dreiklänge, bei Wunsch/Bedarf Geläufigkeitsübungen usw.) am Beginn oder zwischendurch bei der Arbeit an Stücken in fast jeder Unterrichtsstunde vorkommen.

Wenn ein einigermaßen sicheres Fundament geschaffen (oder schon vorhanden) ist, ist dann im weiteren Unterricht fast Alles nach den jeweiligen persönlichen musikalischen Vorlieben möglich. Bei Anfänger/Innen versuche ich, gleich von Beginn an - natürlich im überschaubaren Rahmen ! - die Hände an ein polyphones Spiel zu gewöhnen. Das heisst, dass beide Hände in der Lage sind, jeweils unabhängig voneinander zu spielen.

Ansonst ist mir noch das Folgende wichtig: Ich habe von einem Musiker mal diesen Satz gehört: "Es heißt Klavier-Spiel, nicht Klavier-Arbeit ! "

Das ist ein schöner und sehr richtiger Satz, aber er sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch zum Klavierspielen eine nicht unerhebliche Portion 'Arbeit', nämlich das Üben gehört. ;-) Eine praktikable Mischung von Arbeit und Spiel im Unterricht finde ich bei meiner Arbeit erstrebenswert.

Ich biete Unterrichtseinheiten von 30 Minuten (besonders empfehlenswert für Kinder bis 12 Jahre) und 45 Minuten an.

Für den Klavierunterricht wird zwischen mir und den Schülerinnen/Schülern bzw. ihren Eltern ein Vertrag geschlossen, der jeweils zum Ende eines Schulhalbjahres kündbar ist. Vor Vertragsabschluss gibt es im beiderseitigen Interesse eine Probestunde.

 

Die Kosten für meinen Unterricht setzen sich folgendermaßen zusammen:

30 Minuten Unterricht:  18,00 Euro pro Stunde.

Bei 40 Wochenstunden im Unterrichtsjahr ergeben sich dabei  720,00 €. Diese geteilt durch 12 Monate ergeben einen Monatsbeitrag von 60,00 €, der übers ganze Jahr zu zahlen ist.

 

45 Minuten Unterricht: 22,50 Euro pro Stunde.

Bei 40 Wochenstunden im Unterrichtsjahr ergeben sich hierfür 900,00 €. Diese geteilt durch 12 Monate ergeben einen Monatsbeitrag von 75,00 €, der übers ganze Jahr zu zahlen ist.

 

Bei Hausunterricht entstehen auf Grund des sehr gestiegenen Benzinpreises derzeit jeweils noch Anfahrtskosten von 12 € pro Unterrichtseinheit, was dann 40 € im Monat entspricht.